Startseite

Mitgliederversammlung: Holger Saß verlässt Vorstand, Karin Reichert neues Vorstandsmitglied


Am vergangenen Freitag, den 25. September, fand die jährliche Jahreshauptversammlung des TV Hailer statt. Unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregeln versammelten sich rund 40 Personen in der Jahnhalle, um sich über die aktuellsten Themen und Zielsetzungen des Vereins zu informieren.

Claudia Dorn (Vorstand Finanzen), Heinz-Christian Schmidt (Stellv. Vorstand Marketing & Technik) und Ruth Maier (Vorstand Schriftführung) wurden in ihrem Amt bestätigt. Neu begrüßen dürfen wir Karin Reichert im Amt des Stellv. Vorstand Schriftführung.
Holger Saß stellte seinen Posten als Vorstand Sport sowie das Amt des 1. Vorsitzenden nach 6 Jahren Amtszeit wieder zur Verfügung. Ein Nachfolger fand sich in der Mitgliederversammlung bisher noch nicht.

Holger Saß eröffnete die Versammlung mit einem Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr und dem Bericht des Vorstands. Zur Erhaltung der Übungsleiterlizenz ermöglichte der TVH es seinen Übungsleitern wieder, entsprechende Fortbildungen zu besuchen. Die Förderungen für Sportgeräte wurden leider im vergangenen Jahr nicht in der erhofften Summe zur Verfügung gestellt. Trotz allem haben wir wie in den Vorjahren weiter in neue sowie den Erhalt der Sportgeräte investiert. Die geplante Erhöhung der Mitgliedsbeiträge wurde aus organisatorischen Gründen auf den 01.01.2020 verlegt. Des Weiteren wurde noch einmal auf die TVH Gutscheine verwiesen, die man als Kompensationsmöglichkeit bei erledigten Diensten für den Verein (z. B. Gartenarbeit, Pflege der Tennisanlage) erhält.

Daten & Fakten

Die Mitglieder zum 31.12.2019 belaufen sich auf 1004. Der Trend zeigt weiter leicht nach oben. Die Frauen sind weiterhin dominierend, was die Mitgliederzahlen angeht; sie machen rund 3/4 der Mitglieder aus. In der Altersverteilung zeigt sich auch weiterhin, dass die mittlere Altersgruppen von 15-40 Jahren mengenmäßig die schwächste ist.

Aufgrund gestiegener Ausgaben und geringerer Einnamen wurde für das Jahr 2019 ein operatives Minus erwirtschaftet, weshalb die Beitragserhöhung dringend notwendig wird. Darüber sollen die höheren Kosten für die Unterhaltung und Wartung der Sportstätten sowie die Ausbildungskosten kompensiert werden.

Claudia Dorn, Vorstand Finanzen, erläuterte die Einnahmen und Ausgaben des Vereines und erklärte die Hintergründe, weshalb der Verein das Geschäftsjahr 2019 mit einem Minus abgeschlossen hat.

Herausforderungen

Corona war und ist der bestimmende Faktor unserer Vereinsaktivitäten in 2020. Je nach Gefahrenlage haben wir unser Programm und die Orte des Sportgeschehens angepasst, um auf der einen Seite alle notwendigen Hygiene- und Abstandsmaßnahmen einzuhalten, aber auch auf der anderen Seite so normal wie möglich ein umfangreiches Sportprogramm anzubieten. An dieser Stelle appellierte Saß noch einmal an die Mitglieder, sich auch bitte weiterhin so gut an die entsprechend geltenden Vorschriften zu halten, sodass weiterhin mit Freude gemeinsamer Sport möglich ist.

Berichte aus den einzelnen Sportgruppen

Der TV Hailer ist für sein breit aufgestelltes und vielfältiges Sportprogramm bekannt. Er arbeitet konstant daran, das Angebot nach den Wünschen der Mitglieder weiter auszubauen und attraktiv zu gestalten.

So hat sich im Jahr 2019 auch in den bestehenden Gruppen einiges getan:

Badminton:
Gespielt wird auf 3 Feldern, damit 12 Spieler gleichzeitig im Doppel/Mixed spielen können. Es nehmen immer wieder Interessierte am Training donnerstags ab 20.15 Uhr in der Jahnhalle teil. Sie wurden meist durch unsere Webseite darauf aufmerksam. Die Gruppe erfreut sich großer Beliebtheit und umfasst ca. 25 Mitspieler/Innen. Nach dem Spielen kommt die Geselligkeit auch nicht zu kurz.

Fitness & Gesundheit:

  • Die offenen Angebote von Silke Seybold: Wirbelsäulengymnastik (ca. 18 TN), Power Ballance (ca. 10-17 TN) und FitBallance (ca. 8-12 TN) werden gut angenommen.
  • Bei den Kursangebote von Silke Seybold: Drums Alive Power Beats (ca. 9 TN), Drums Alive Golden Beats (ca. 10 TN) und 2 x Faszientraining (ca. 10 bzw. 8 TN) würde sie sich über eine höhere Teilnehmerzahl freuen.
  • Das im Januar 2019 angebotene Kursangebot „Essen & Trimmen, beides muß stimmen“ konnte wegen zu geringer Teilnehmerzahl nicht durchgeführt werden.
  • Pilates von Ruth Maier erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Alle 3 Kurse werden ganzjährig angeboten und werden sehr gut besucht.
  • Fitness-Gymnastik von Ruth Maier ist ein abwechslungsreiches Training mit langjährigen, treuen Mitgliedern. Im Jahr 2019 hatte wir ein paar Neuzugänge.
  • Step Aerobic von Marion Gußner: ist gut besucht und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.
  • Functionalfit von Marion Gußner wird nur über das Winterhalbjahr angeboten. Da das Kursangebot nicht angenommen, wurde ab Februar 2019 das Übungsprogramm in Core Training/Stretching und Step Aerobic im Wechsel angeboten
  • Outdoorfitness von Marion Gußner wurde ab April angeboten. Die Teilnehmer lieben die Bewegung in der freien Natur und dieses Angebot läuft von Mai bis
  • Seniorengymnastik von Evi Diehl ist ein Evergreen mit ca. 20 -25 TN.
  • Damen 50 plus von Evi Diehl ist weiterhin sehr beliebt mit ca. 15 – 20 TN.
  • Gutes für den Rücken von Evi Diehl ergänzt das umfangreiche Wirbelsäulenprogramm des Vereins
  • Auch Fit und gut in Form von Holger Saß ist eine weitere Ergänzung für Bauch, Beine, Po.
  • Nordic Walking von Holger Saß findet jetzt wieder regelmäßig statt und ist offen für weitere neue Teilnehmer*innen. Ab 2020 wird im Wechsel NW bei Sonne, Fit in Form bei Regen angeboten.

Hapkido:
Anfang des Jahres trat die Abteilung dem Dachverband unseres Hapkido-Stils bei. Damit können im Verein auch Prüfungen angeboten und durchgeführt werden sowie an Lehrgängen teilgenommen und/oder selbst durchgeführt werden.

Mitte Juni wurde dann die erste Prüfung im Hapkido beim Turnverein 1892 Hailer auf den neuen Matten abgenommen. Geprüft wurden Florentine Regenstein, Stefan Schubert und Stephan Junker zum 6. Kup (Gelbgurt), Thomas Regenstein und Tim Schild zum 4. Kup (Grüngurt) sowie Harald Rost zum 2. Kup (Rotgurt) durch den Prüfer und Master Instructor Jörg Moßmann, 7. Dan Hapkido. Dabei zeigte sich, dass die gründliche Vorbereitung in den Bereichen Technik (Blöcke, Stände, Schläge, Tritte, Hebel, Abwehr- und Befreiungstechniken), Fallschule und Freikampf sich ausgezahlt hat. Die Prüfer waren mit den gezeigten Leistungen rundum zufrieden, und alle Prüfungskandidaten haben die Prüfung mit Bravour bestanden.

Auf der Nikolausfeier wurde ein 2. Mal Hapkido mit Schwerpunkt Selbstverteidigung vorgeführt, alle Teilnehmer erhielten von den Zuschauern ein sehr positives Feedback.

Für 2020 wurde die Aufnahme von Kyūsho Jutsu ins Sportprogramm vereinbart.

Hip Hop:
Es gibt zurzeit drei Hip Hop Gruppen nach Altersgruppen getrennt von 7-20 Jahren. Jede Gruppe hat ca. 15–20 Tänzerinnen und Tänzer. Auch die Nikolausfeier konnte mit einem Auftritt unterstützt werden. Trainiert wird montags und freitags in der GDH.

 

Prellball:
Die „Prellis“ sind ca. 9 Männer (von 53 bis 79 Jahren) und treffen sich montags von 20-21:30 Uhr in der Jahnhalle. Nach einer kurzen Aufwärmphase wird Prellball gespielt. Dabei kommt man ganz schön ins Schwitzen. Das macht viel Spaß und die Geselligkeit kommt auch nicht zu kurz. Ab 2020 findet das Training immer mittwochs statt.

Rope Skipping:
Sandra Reichert hat die Leitung der Rope Skipper von Martina Jakob im März 2019 übernommen. Die Rope Skipping Trainingszeiten wurden beibehalten und sind weiterhin auf 5 Gruppen aufgeteilt, die nach Alter und Leistungsstand trainieren. Die Gruppen 1-3 haben ca. 25 TN und werden von Sandra Reichert, Melanie Füredi, Eileen Patzke und Fynn Patzke trainiert. In den Gruppen 4+5 sind insgesamt 23 Teilnehmer, sie werden von Sandra Reichert, Melanie Füredi und Jasmin Jost unterrichtet.

Highlights der Jolly Jumpers im Jahr 2019 waren

  • Gemeinsames Abendessen „Am Viadukt“ (Gruppe IV-V) - 01.02.19
  • 25 Jahre Jolly Jumpers, Tag der offenen Tür mit gemütlichem Ausklang bei mitgebrachtem Buffet. 11 Rope Skipper haben ihr Rope Skipping Abzeichen abgelegt. Martina Jakob hat offiziell ihr Amt als Trainerin der Jolly Jumpers niedergelegt. - 2.02.19
  • Faschingsumzug Gelnhausen mit dem Thema „Jolly Jumpers Bootcamp“ - 02.03.19
  • Teilnahme an der Hallensportschau des Sportkreis Main-Kinzig mit dem Thema „Ja ist denn schon wieder Weihnachten?!“ (16 Jüngere, 21 Ältere) - 30.03.19
  • Auftritt im Hessencenter: „Flashmob“ - 01.06.19
  • Auftritt bei der 800 Jahr Feier von Neuenhasslau – 16.06.19
  • Nikolausfeier des TV Hailer Gruppen I-III: „Reise um die Welt“ Gruppen IV-V: “Jolly Jumpers Bootcamp” – 08.12.19
  • Interne Weihnachtsfeier mit Pizza, Spiel & Spaß – 19.12.10

Tanzen:
Unsere Tanzgruppe erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Jede Woche lernen ca. 15 Paare neben den klassischen zehn Standard- und Lateintänzen nun auch Discofox und Salsa. Um das Angebot weiter auszubauen wurden unterschiedliche Tanzworkshops angeboten. In Tageskursen konnten Mitglieder und Nichtmitglieder gleichermaßen zu Tango und Cha-Cha-Cha die Hüften schwingen. Für Discofox gab es sogar einen 6-Tages-Kurs. Eine Fortsetzung der Workshop-Reihe ist aufgrund der großen Nachfrage bereits in Planung.

Als Abschluss des Jahres 2019 traf sich die Gruppe zu einer geselligen Weihnachtsfeier in ihrem Stammlokal. Mit einem Ausflug zum Hanauer Weihnachtsmarkt bei Glühlwein und Bratwurst ließen sie das Jahr gemeinsam ausklingen.

Die Gruppe freut sich auch weiterhin auf Paare, die Lust auf unbeschwertes Tanzen in einer lockeren Gruppe haben.

Tischtennis:
Die Saison 2019/2020 wurde mit zwei Herren- und einer Damenmannschaft gestartet.

Für die 1. Herrenmannschaft lief es bis zum Lockdown sehr gut und sie belegten zu diesem Zeitpunkt den ersten Platz der Tabelle. Ebenso belegte die Damenmannschaft den zweiten Platz. Die 2. Herrenmannschaft musste sich erst neu finden, da meistens nur mit Ersatzspielern gespielt werden konnte. Dies schweißt jedoch zusammen und motiviert.

Corona-bedingt wurden 2020 Hallen geschlossen, sodass der HTTV beschloss, die Runde vorzeitig zu beenden. Dies hatte für unsere 1. Herrenmannschaft den Aufstieg von der 1. Kreisklasse in die Kreisliga zur Folge. Die Aufstiegsmöglichkeit hatte auch die Damenmannschaft, die entschied sich jedoch weiter in der 2. Kreisklasse zu bleiben.

Für die nun kommende Runde werden wieder alle drei Mannschaften am Start sein und wir freuen uns, dass es bereits Neuzugänge gibt. Ebenfalls sind wir glücklich darüber, dass wir wieder trainieren und spielen dürfen und hoffen, dass alle gesund und munter bleiben.

Eltern-Kind-Turnen:
Seit Ende 2016 wird diese Gruppe von drei Müttern der teilnehmenden Kinder organisiert. Aufgrund der hohen Nachfrage - bedingt durch den Zuzug im Neubaugebiet Meerholz - wurde nach Ostern 2019 eine zweite Gruppe geöffnet, die von Simone Paul und Verena Noll geleitet wird. Kerstin Goinar hat im Sommer 2019 und Nicole Schubert Ende 2019 aus beruflichen Gründen ihr Engagement beendet.

Interessierte können sich an Ruth Maier, Christina Bräuer oder Verena Noll wenden.

Purzelturnen:
Das Angebot für Kinder ab 4 Jahren findet immer freitagnachmittags statt. 15-20 Kinder lernen hier spielerisch das erste Mal ohne Eltern turnerische Elemente kennen. Mit Kleingeräten werden Motorik, Geschicklichkeit, Aufmerksamkeit und Wahrnehmung geschult, um die Konzentration und Reaktion zu verbessern. An den Geräten, die zu Bewegungs- und Übungslandschaften aufgebaut werden, können sich die Kinder im Klettern, Springen, Balancieren, Hangeln, Rollen und Schwingen üben.

Die Gruppe wird von Ruth Maier mit Unterstützung durch Marianne Schütt (bis April 2019) bzw. Virginia Nickl (ab August 2019) geleitet. Ruth Maier sucht allerdings seit längerem einen Nachfolger als Übungsleiter für die Purzelkinder, da sie jetzt auch mehr Zeit für ihre Enkelkinder einplanen möchte.

Sie haben Interesse, dieses Angebot zu unterstützen und möchten gerne als Übungsleiter mit hineinschnuppern? Dann melden Sie sich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie freut sich auf Ihre Unterstützung und ist gerne bereit, Ihnen alles zu zeigen und Sie langsam einzuarbeiten.

Mädchenturnen:
Beim Mädchenturnen gibt es drei Gruppen.
Mädchenturnen I: 2019 waren es rund 15 Mädchen, die regelmäßig kamen. Wir sind froh, dass wir mit 3 Trainern das Training intensivieren können.
Für 2020 sehen wir weitere Interessentinnen für das Turnen. Im Herbst 2020 wird Tabea Taubert ein Studium aufnehmen und weniger Zeit haben, das Training zu leiten. Finja Böttger jedoch stand Anfang 2020 bereits als Assistenz in den Startlöchern für ein paar Probestunden und wurde ab Sommer schließlich in das bestehende Trainerteam aufgenommen, bestehend aus Gina Ullrich, Daniela Schneevogl und Tabea Taubert. Somit ist sichergestellt, dass auch künftig stets auf drei Trainer zurückgegriffen werden kann.
Aufbaugruppe: trainiert zweimal wöchentlich und umfasst ca. 15 Mädchen. Da ein Großteil der Mädchen bald 12 Jahre alt wird, betreut Kai Diehl, Trainer des Mädchenturnen II, von Zeit zu Zeit die Mädchen und zeigt Ihnen auf, welches Entwicklungspotential in ihnen steckt. Zusätzlich unterstützen uns die ÜL-Assistenten Gina Ullrich und Vanessa Seifert. Isabel Fischer hat Anfang 2020 das Trainerteam aus zeitlichen Gründen verlassen müssen.
Alle Trainer sind sehr stolz, dass viele Mädchen der Aufbaugruppe bis jetzt viele neue Turn-Elemente erlernt haben oder sich in der Phase der Aneignung befinden, und damit komplexere Turnübungen realisiert werden können. Im Jahr 2019 hat sich die Aufbaugruppe neben der Nikolausfeier auch auf die Einzelmeisterschaften, die Anfang 2020 geplant waren, vorbereitet. Die Wettkämpfe im Bereich Geräteturnen pausieren aufgrund von Corona.

Volleyball:
Die Gruppe trainiert jeden Donnerstag mit ca. 10-12 Teilnehmern in der Schulturnhalle der Ysenburgschule.

Yoga für Kids:
Hier nahmen im Jahr 2019 acht Kinder im Grundschulalter teil. Die Stunden variieren je nach Jahreszeit: im Sommer viel Bewegung und Spiele, im Winter auch mal entspanntes Basteln.

Yoga für Männer und Frauen:
Der Yoga Kurs hat sich weiter gut entwickelt. Die Gruppe hat 12-14 Teilnehmer.  Auch für den nächsten Kurs ist wieder die gleiche Teilnehmerzahl angemeldet. Jeder Kurs hat ein bestimmtes Thema, damit neben Körperübungen und Entspannung auch etwas aus der Yoga-Lehre vermittelt wird.

Wahl des Vorstands und eines neuen Kassenprüfers

Nachdem der aktuelle Vorstand von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet wurde, ging es an die Neuwahlen.
In einer offenen Abstimmung wurden folgende Vorstandspositionen (Wieder-)besetzt:

  • Vorstand Finanzen: Claudia Dorn (Wiederwahl)
  • Vorstand Sport: Position bleibt bis zur nächsten Mitgliederversammlung offen
  • Vorstand Schriftführung & Hallenkoordination: Ruth Maier (Wiederwahl)
  • Stellv. Vorstand Schriftführung & Hallenkoordination: Karin Reichert
  • Stellv. Vorstand Technik & Marketing: Heinz-Christian Schmidt (Wiederwahl)

Des Weiteren wurde Melih Kazandöven zum Kassenprüfer gewählt. Er unterstützt Justin Kling, der im vergangenen Jahr gewählt wurde.

Alle Gewählten nahmen die Wahl an.


Holger Saß als ausgeschiedener Vorstand Sport im Kreise des aktuellen Vorstands (v.l.n.r.): Udo Tischer (Vorstand Technik), Ruth Maier (Vorstand Schriftführung & Hallenkoordination), Sandra Reichert (Vorstand Marketing), Karin Reichert (Stellv. Vorstand Schriftführung & Hallenkoordination), Holger Saß (ehem. Vorstand Sport), Claudia Dorn (Vorstand Finanzen), Simone Kling (Geschäftsstelle), Heinz-Christian Schmidt (Stellv. Vorstand Marketing & Technik).

Verabschiedung Holger Saß

Nach 6 Jahren Vorstandsarbeit verließ Holger Saß den Vorstand mit einem weinenden und einem lachenden Auge: "Die Arbeit im Verein hat mir immer Spaß gemacht. Allerdings möchte ich jetzt meinem Privatleben mehr Zeit widmen". Der Vorstand bedankte sich herzlich für Saß' langjähriges Engagement und überreichte ihm zum Dank noch eine kleine Aufmerksamkeit.
Wir freuen uns jedoch, Holger Saß weiterhin als Übungsleiter in unserem Team zu haben.

Termine

Keine Termine

Geschäftsstelle

 

 

 

 

 

 

 

Simone Kling

06051 8857985

geschaeftsstelle@tv-hailer.de

Telefonische Erreichbarkeit:

Mo: 18.00-20.30 Uhr,
Mi: 18.00-20.30 Uhr

Bitte beachten Sie die jeweilige Bandansage, falls sich kurzfristig etwas ändern sollte.

  • Facebook